Integration von Dingen für eine bessere Umwelt

INKREMENTELLE ENTWICKLUNG VON DINGEN

Die beste Möglichkeit die Zukunft vorherzusagen, ist sie zu kreieren. Mit IoT ist die Zukunft, von der wir sprechen, der Schlüssel zu „intelligenten“ Dingen, die wie Menschen „denken“ können.

Vor einem Jahrzehnt waren Facebook, Bankkonten, Computer, Mobiltelefone und E-Mails ein fester Bestandteil unseres Lebensstils, doch sie waren voneinander unabhängig. Wenn wir uns jetzt einer sogenannten Ära der verbundenen Dinge zuwenden, verwandeln sich diese Entitäten in ausgeklügelte Kommunikationsnetze. Die menschliche Intelligenz und ihr unsterblicher Hunger nach Innovation haben uns von Höhlen zu Kabeln geführt, und wir können sicher sein, dass die Idee, Dinge zu integrieren und eine Dosis „Intelligenz“ hinzuzufügen, die Art, wie wir leben, sehr bald verändern wird!

Im Ökosystem der Erde muss jede Entität mehrere Stufen inkrementeller Intelligenz durchlaufen, um im Rennen zu bleiben. Ein klassisches Beispiel ist die Entwicklung von fahrerlosen Autos von ihren Verwandten, die auf Thermodynamik basieren. Von Autos bis zu Kaffeemaschinen können fast alle zukünftigen Geräte miteinander kommunizieren, um das Leben in mehr als nur einer Hinsicht einfacher, leichter und besser zu machen!

 

INFANCY OF THINGS (KINDHEIT DER DINGE)

Die Vernetzung von Dingen geschieht schneller als je zuvor. Die Integration kann so einfach sein wie das Verbinden Ihres Weckers mit der Waschmaschine oder so hochtechnisch wie das Verbinden eines Kampfpanzers mit einem anderen auf einem Schlachtfeld. Es zeigt keine Anzeichen von Verlangsamung und deutet auf einen sichereren und verbesserten Lebensstil hin. Man kann mit Sicherheit sagen, dass diese boomende Technologie nicht mehr in der Frühphase ist (Verbindungsgeräte) und sich in eine Phase bewegt, in der eher Lösungen als Geräte integriert werden sollen.

 

SYNAPSE VON DINGEN

Synapt gehört zu den frühen Anwendern dieser Technologie und hat sich mit innovativen Lösungen neben den IoT-spezifischen Anwendungsfällen (Smart City, Smart Home, Smart Parking, Smart Building, Connected Workers, Cell Tower Monitoring) als erfolgreich erwiesen. Mit starken Konzepten und Strategien zur Problemlösung macht Synapt Schlagzeilen, wenn es um Umweltbewusstsein und um die Fähigkeit geht, sowohl technische als auch geschäftliche Herausforderungen zu meistern.

 

AQUAPONICS ZU SMART HOME

thinkstockphotos-475444037-300x223
Aquaponik bezieht sich auf die symbiotische Integration von Aquakultur (Zucht von Wassertieren in Tanks) und Hydroponik (Züchten von Pflanzen in Wasser). Aquaponik ist für die moderne Welt unverzichtbar. Es ist jedoch eine geeignete Überwachungslösung erforderlich, um die nachteiligen Auswirkungen zu reduzieren, die eine solche Praxis verursachen kann. Bestehende Anbieter von Smart Home-Plattformen sollten die Lösung erweitern, indem sie die Funktionen für Aquaponics aktivieren. Warnmeldungen und kongruente Aktionen zum richtigen Zeitpunkt müssen ausgeführt werden, damit die Lösung effizient funktioniert.

 

VOM CARBON TRACER ZUM VERBUNDENEN AUTO

thinkstockphotos-519441527-e1469082124623-300x229
Kohlenstoffemissionen waren einer der Hauptgründe für die globale Erwärmung. Die exponentielle Zunahme von Fahrzeugen hat einen direkten Einfluss auf die Emission von Kohlenstoff in die Atmosphäre. Die Integration eines Systems zur Überwachung der CO2-Emissionen in die Connected-Car-Plattform würde dem Fahrer helfen, seine Fahrfähigkeiten zu optimieren und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Abgesehen davon würde eine periodische Nachverfolgung der Emissionsniveaus ein Verhaltensmuster des Verbrennungssystems ergeben, das den Fahrer über geplante Wartung und Austausch informiert.

 

GESUNDHEITSTRACER AN VERBUNDENEM ARBEITNEHMER

thinkstockphotos-466972055-300x246
Die sofortige Verfolgung von Menschen, die in tödlichen Szenarien eingesetzt werden, befindet sich bereits in der Bereitstellung. Wertschöpfungen könnten jedoch sowohl dem Mitarbeiter als auch der Organisation zugute kommen. Biometrische Sensoren aus dem Gesundheitswesen könnten für Personen in kritischen Bereichen (Soldaten, Polizei, Feuerwehrleute, Bergleute usw.) integriert werden. Myoelektrische Sensoren (Muskelstresspegelerkennung), galvanischer Hautsensor (Überwachung des mentalen Stresspegels), Strahlungsdetektoren usw. sind einige Beispiele von Sensorvarianten, die das bestehende Ökosystem erheblich aufwerten.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?